Neuer Terroir-Kaffee aus Brasilien

Der neuste Kaffee im Sortiment von Blasercafé mit dem Namen «Terroir [BRA] – Brazil Capoeirinha Estate» stammt aus Brasilien. Bei den Terroir-Kaffees wird die Rückverfolgbarkeit der Kaffees grossgeschrieben, der Weg von der Kaffeekirsche bis zur Röstung lässt sich Schritt für Schritt zurückverfolgen. Die namensgebende Fazenda Capoeirinha liegt in der Sul de Minas-Mesoregion im Bundesstaat Minas Gerais von Brasilien. Die Farm befindet sich auf einer mineralreichen, metamorphen Gesteinslandschaft, die durch den Boden aus Tonerde mit einer guten Wasserspeicherfähigkeit für optimale Anbaubedingungen sorgt. Rund 60 Prozent der 2200 Hektaren Land der Capoeirinha Farm werden für den Kaffeeanbau genutzt. Die restlichen 40 Prozent des Grundstückes wurden von den Besitzern zum Naturschutzgebiet erklärt und umfassen geschützte Regenwaldgebiete und Reservate. Die Farm gewann dank ihrem Einsatz für den Schutz der Umwelt in den Jahren 2009 und 2010 den Annual Quality Contest der Rainforest Alliance. Neben einem ausgeprägten Naturschutz werden mit dem Preis auch faire Arbeitsbedingungen und eine gute Zusammenarbeit mit der lokalen Gemeinde ausgezeichnet. Der neue Terroir-Kaffee ist ein Arabica der Varietät Acaia. Zubereitet als Espresso mit dem Siebträger oder im Bialetti-Kocher entwickelt der Terroir [BRA] ein weiches Mundgefühl und eine angenehme Süsse. Die vorherrschenden Geschmacksnoten in der Tasse sind geröstete Haselnuss und Schokolade, gefolgt von Toffee und Vanille. Der Kaffee Terroir [BRA] ist in der Rösterei Kaffee und Bar an der Güterstrasse 6 in 3008 Bern sowie ab 13.6.17 im Webshop unter www.blasercafe.ch erhältlich.

Diese Seite ausdrucken