Guatemala
Beschreibung

Deutsche Einwanderer entwickelten ab 1860 den Kaffeeanbau in Guatemala. Die bekannten Anbauregionen Guatemala, Atitlan, Huehuetenango, Coban, Fraijanes liegen auf Höhen zwischen 700 und 1700 Metern über Meer und sind meist vulkanischen Ursprungs. Die unterschiedlichen Böden und Mikroklimas fördern die regionalen Besonderheiten der Kaffees. Der Anbau verteilt sich auf 33'000 Fincas, von sehr kleinen Familienbetrieben bis zu Grossfarmen. Es gibt rund 100 Exporteure. Traditionell werden Arabicas der Varietäten Boubon, Typica, Caturra, Catuai, Maragogypes angebaut. Neuer ist der Anbau von Robustas.  
 
Von September bis April wird selektiv von Hand geerntet. Arabicas und Robustas werden gewaschen aufbereitet.  
 
Kaffees aus Guatemala werden nach Anbauhöhe klassifiziert: Die acht Qualitäten reichen von Good Washed (ab 700 Meter über Meer) bis zu Strictly Hard Bean (ab 1700 Meter über Meer). 
 
Produktion in Sack im Erntejahr 2013/14 auf 60kg Basis: 3'415’000

Estates & Produzenten

Von diesen Estates/Produzenten beziehen wir unsere Estate-Kaffees:
Finca El Cascajal