Honduras
Beschreibung

Die Arabicas in Honduras wurden aus El Salvador eingeführt. Die Anbaugebiete liegen im zentralen Bergland und auch in küstennahen Gebieten auf 700 bis 2000 Metern über Meer. Die mehrheitlich kleinen Farmen (45'000) haben sich zu Kooperativen zusammengeschlossen. Es gibt rund 50 Exporteure. Angebaut werden Arabicas der Varietäten Typica, Bourbon, Pacas, Villa Sarchi, Geisha, Caturra, Catuai.  
 
In der Erntezeit von Oktober bis März werden die reifen Kirschen selektiv von Hand abgelesen und im Anschluss bis auf wenige Ausnahmen gewaschen aufbereitet. 
 
Kaffees aus Honduras werden nach Anbauhöhe klassifiziert, die Qualitäten reichen von Central Standard (700 Meter über Meer) bis Strictly High Grown (ab 1500 Meter über Meer) 
 
Produktion in Sack im Erntejahr 2013/14 auf 60kg Basis: 4'600’000